Eisenbahnen in Ulm, um Ulm und um Ulm herum

Startseite > Straßenbahn Fahrzeuge > Combino > Tw 49 "Hans Scholl"

 

 

Baujahr:

Hersteller: 

Lieferung an:

Eingang SWU:

Abgestellt SWU:

Besonderheit:

2008

Siemens

Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Verkehr

9. Dezember 2008

--

Nachlieferung (Tw 49/50) wegen Neubaustrecke nach Böfingen

Erste Fahrt auf Linie 1: vermtl. 20. Dezember 2008 (bzw. laut SWU: "19. Dezember 2008")

 

Namensgebung:

Hans Scholl - Widerstandskämpfer

* 1918 in Ingersheim, † 1943 in München

Kurzbiografie

- Mitglied der Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus "Weiße Rose"

- Bruder von Sophie Scholl (siehe Combino Tw 48)

- wurde gemeinsam mit seiner Schwester Sophie beim Verteilen von Flugblättern

  an der Universität München festgenommen.

- am 22. Februar 1943 vom Volksgerichtshof wegen Hochverrats verurteilt und hingerichtet.

 

Werbung:

ohne Werbung

150 Jahre Turngau Ulm

...

Polizei, Prävention

...

Junge Bläserphilharmonie Ulm (JBU)

...

Möbel Inhofer/Interni by Inhofer

(12/2008 - 4/2009)

(4/2009 -               )

...

(12/2009 - vh 9/2010 -    )

...

(4/2011 -               )

...

(              - vh 3/2012 -     )

 

<Zum Vergrössern bitte Fotos anklicken>

 

  

 Eine der letzten planmässigen Fahrten des Tw 49 durch die Messeschleife.

   Wenige Stunden später ist die weiterführende Trasse Richtung Böfingen in

   Betrieb.

 

  Messeschleife am 21. März 2009

 

  

 

 Zwischen den Haltestellen Alfred-Delp-Weg und Eugen-Bolz-Straße

   verläuft die Trasse am Waldrand, hier mit Tw 49 auf dem Weg talwärts.

 

  Böfinger Steige am 18. September 2010

 

  

 

 Für ein Musikspektakel besonderer Art wirbt Tw 49

   im Frühjahr/Sommer 2011.

 

  an der Königstraße am 22. Mai 2011

 

  

  Bis Anfang der 1980er Jahre war die Strecke vom Stadion zur Friedrichsau

   auf zwei eingleisige Strecken aufgeteilt. Tw 49 ist hier gen Wohnpark

   Friedrichsau unterwegs.

 

  beim Stadion am 4. März 2012

 

  

 

 Der östlichste Punkt der Ulmer Straßenbahn ist erreicht:

   Der Scheitelpunkt der Schleife Ostpreussenweg.

 

  Endschleife Ostpreussenweg am 4. März 2012

 

 

 

 Tw 49 ist soeben in die Häuserblockumfahrung

   der Schleife Söflingen eingefahren.

 

  Uhrenmachergasse am 4. März 2012

 

  

 

 

 Ab der St. Leonard-Kapelle geht es wieder Richtung Innenstadt zurück.

 

  Neue Gasse am 4. März 2012

 

 

 

 Tw 49 befährt die Übereckverbindung von der Wagnerstraße

  in die Beyerstraße Richtung Kuhberg.

 

  Ulm, Kreuzung Beyerstraße/Wagnerstraße am 22. April 2019

 

 

letzte Änderung:  22. April 2019        © www.UlmerEisenbahnen.de

 

Sollte auf der linken Seite keine Auswahlleiste erscheinen, dann bitte unter www.UlmerEisenbahnen.de neu starten.